Wettkampf-Berichte im Detail

Frühjahrspokal und Masters-Cup im Trainingsbad

20.03.2017 09:53 von Uwe Hauschild

DIEBURG - Am vergangenen Sonntag (19.03.) richtete der Wassersportverein (WSV)Dieburg den mittlerweile 17. Schwimmwettkampf um den Frühjahrspokal im Dieburger Trainingsbad aus. Bestandteil dieses Wettkampfes war auch der zum achten Mal angebotene Masters-Cup, bei dem die Schwimmsenioren (über 25 Jahre) ihre Kräfte messen konnten. 

Mit über 100 gemeldeten Teilnehmern aus Bayern, Hessen und dem Saarland war das Trainingsbad in der Konrad-Zuse-Straße mehr als gut besucht.

Bei kühlem Aprilwetter entwickelten sich bei über 450 Starts spannende Wettkämpfe auf hohem Niveau, die vom zahlreichen fachkundigem Publikum entsprechend gewürdigt wurden. Auch Dieburgs zukünftiger Bürgermeister Frank Haus fand mit seiner gesamten Familie den Weg ins Trainingsbad um sich vor Ort ein Bild von den sportlichen Aktivitäten zu machen.

Die Teilnehmer des WSV Dieburg konnten sich bei sehr starker Konkurrenz gut behaupten. So gewann Milena Auer in der Jahrgangswertung 2009 alle ihre drei Rennen, während Hannah Waldmichelrath zweimal zweite wurde, was auch Jan Gerlach gelang, der in der gleichen Altersgruppe startete. Im Jahrgang 2008 holte sich Noah Michel jeweils zwei Gold- und Silbermedaillen, ebenso wie Fabio Sopp, der im Jahrgang 2007 startete. Ebenfalls im Jahrgang 2007 gewann Merle Hanke jeweils eine Gold- Silber- und Bronzemedaille.

Nicht ganz aufs oberste Podest langte es für Constantin Eidenschink, Victor Wauer und Lennart Morhardt in den Jahrgängen 2005 und 2006. Alle drei belegten aber mehrfach die zweiten und dritten Plätze. Im Jahrgang 2004 dominierte Lisa Tiedtke mit je zwei Glold- und Silbermedaillen vor Illayda Sarigoez, die Silber und Bronze mit heimnehmen durfte. Bei den Mädchen der Jahrgänge 2001 bis 2003 dominierten Amelie und Julia Kettenbach, die sich fünf goldene, fünf silberne und zwei bronzene Plaketten erschwammen. Auch die Jungen dieser Altersklassen waren erfolgreich: Dominik Klause wurde einmal erster, dreimal zweiter und noch einmal dritter seiner Läufe. Niklas Dony konnte einen zweiten und einen dritten Platz erringen, während Jonah Weber zwei dritte Plätze erringen konnte. 

Überragend im Jahrgang 1999/2000 war Greetje Krüger, die von neun Starts vier gewinnen konnte und die restlichen als zweite beendete. Der gleichaltrige Lennart Stoll gewann seine beiden Läufe. Bei den Jahrgängen 1998 und älter gewann Lars Anders seine drei Läufe, während Jörg Franz sich mit zwei dritten Plätzen begnügen musste.

Die Mannschaftswertung um den Frühjahrspokal gewann mit 384 Punkten überlegen das Team vom VFS Rödermark vor dem WSV Dieburg (306 P) und der SG Odenwald(197 P).

Für den ausgetragenen Masters-Cup gab es eine Mehrkampfwertung, die sich aus den besten vier Ergebnissen der jeweiligen Einzelrennen zusammensetzte. Hier siegte Sandra Hornig von der SG Odenwald vor Kerstin Rudert (DJK-SSG Bensheim) und Iris Pfeiffer (Erster Offenbacher SC).

In der Herrenwertung behauptete sich der Dieburger Jan Fraszczak vor Gerald Kristen (Wasserfreunde Fechenheim) und Jörg Behnsch (Erster Offenbacher SC).

Dank tatkräftiger Unterstützung der Vereinsmitglieder ist es dem WSV wieder einmal gelungen ein solch großer sportliches Ereignis organisatorisch und zur Zufriedenheit aller Teilnehmer durchzuführen.

 

 

Zum Download steht das Protokoll hier zur Verfügung.

Zurück